Ausfahrt in die Berge und zum Fuss des Aconcaqua

10.12.2013
Nach dem vielen Wein degustieren stand heute eine Ausfahrt in die Berge auf dem Programm. Auf der Ruta 40 ging es über Las Heras nach Villaviencio und dann auf ungeteerter Strasse auf knapp 3000 müM. Auf dieser Fahrt begegneten wir immer auch wieder Guanakos. Runter ging die Fahrt nach Uspallata, wo wir einen späten Lunch einnahmen. Auf der Ruta 7 fuhren wir dem Rio Mendoza entlang Richtung Chilenische Grenze. Starker Lastwagenverkehr auf dieser Transitstrecke. Landschaftlich äusserst eindrucksvoll. Nach starker Bewölkung am Vormittag zeigte sich jetzt blauer Himmel und wir entschieden uns, doch noch in den Park des Aconcagua zu fahren. Der Park hatte noch 1 Stunde offen, sodass wir noch einen kurzen Walk von 45 Min. absolvieren konnten. Dabei genossen wir immer wieder einen herrlichen Blick auf den höchsten Berg ausserhalb des Himalaya. Der Aconcagua ist 6961 müM hoch. Als Dessert kreiste noch ein Condor über uns! Zurück fuhren wir über Ruta 7 via Uspallata – Potrerillos ins Hotel.
Am Abend genossen wir den Apéro an unserem Pool und das feine Nachtessen im Hotelrestaurant.

20131211-140757.jpg

20131211-140812.jpg

20131211-140831.jpg

Luján de Cuyo

9.12.2013
Auf dem heutigen Programm stand die Besichtigung zweier Winerys, welche uns vom Hotel empfohlen wurden. Nach dem Frühstück im Freien fuhren wir zur Bodega Achaval Ferrer. Eine renommierte Bodega, welche mit ihren Weinen bei der Parker-Prämierung immer sehr hohe Punktzahlen erreichen. Die Degustation bestand aus 6 Weinen, wovon wir deren 2 der Jahrgänge 2013 direkt vom Fass probierten. Kaum war die Führung vorbei ging es zur Bodega Ruca Malen. Diese Winery zeichnet sich neben ihren Weinen vor allem durch das Top-Restaurant aus. Nach der Führung gab es ein 5-Gang-Menu mit entsprechender Weinbegleitung. Das Essen war absolute Spitze!, auch wenn es nicht so persönlich war wie vor 3 Tagen im La Tupiña. Zurück in unserer Weinvilla genossen wir den Nachmittag an unserem Privatpool, auch wenn die Sonne immer wieder durch dicke Wolken verdeckt wurde.

20131209-173909.jpg

20131209-174009.jpg

20131209-174054.jpg

8.12.2013
Bei bedecktem Himmel und wenigen Regentropfen verliessen wir das schöne Hotel Salentein. Auf der Fahrt nach Zapata wurden wir von einem Gewitter mit unzähligen Blitzen begleitet. In der Region Luján de Cuyo angekommen, versuchten wir in verschiedenen Bodegas zu kommen. In Anbetracht, dass Sonntag war, waren diese doch geschlossen. So fuhren wir dann weiter in unser Weinhotel “Cavas Wine Lodge”. Nachdem wir die Zufahrt gefunden hatten, mussten wir später an einem Tor uns anmelden, damit dieses geöffnet wurde. Bei der Vorfahrt zum Hoteleingang standen bereits 2 Damen mit 3 Gläser Wein bereit – was für ein Empfang. Nach einem feinen Lunch (klar mit Wein) wurden wir zu unseren gebuchten Zimmern (Corner-Rooms) geführt. Diese zwei einzigen Corner-Rooms erhielten wir dank Beziehungen von Fernanda Chefin zur Chefin des Hotels, zu Super-Konditionen.
Was dann folgte übertraf unsere kühnsten Erwartungen! Ein freistehendes Haus, mitten in den Reben, mit zwei riesigen Zimmern verbunden durch ein sehr grosses Wohnzimmer. Jedes Zimmer hat einen Vorplatz mit Jacuzzi und vor dem Wohnzimmer liegt ein kleiner Pool mit gedeckter Veranda. Über dem ganzen Haus eine Dachterrasse mit 2 Cheminées und wunderbarem Blick in die Reben und in die Anden. Nebenbei: gefüllter Weinschrank in jedem Zimmer, 3 Nespresso-Maschinen, sep. Kühlschrank mit Mineralwasser…… – just paradise!! Feines Nachtessen im Hotel.

20131209-174154.jpg

20131209-174203.jpg

20131209-174219.jpg

Ab nach Mendoza

Wir verreisen zu dritt (Marcel, Corinne und Reto) vom 6. – 11.12.2013 nach Mendoza. Heute wurden die letzten Details fixiert.
In schönen Hotels lassen wir es uns so richtig gut gehen. Wir werden die tolle Umgebung, den feinen Wein, das gute Essen, etc. so richtig geniessen.

20131203-162758.jpg

20131203-162808.jpg